• +41 71 966 10 48
  • info@lotty-wohlwend.ch
  • 9532 Rickenbach TG

Silas

Silas Gejagt, geschunden, gedemütigt – ein Report Biografien dieser Art liest man gewöhnlich von alten Menschen, die von früher berichten. Silas hingegen ist erst 1963 in St. Gallen geboren.Seine Kindheit war eine Tragödie. Eine wahrhaft traumatische Geschichte – nicht ohne humorvolle Lichtblicke – deren Ende überrascht und nachdenklich macht.Buchbestellung173 Seiten, mit zahlreichen Fotos und Dokumenten1. Auflage Mai 2006, ISBN 978-3-7193-1422-4Verlag […]

Lesungen

Rudolf Moser, alias Silas, ist zusammen mit Lotty Wohlwend in den Schulen unterwegs. Sie erzählen seine Geschichte, vielleicht etwas sanfter und kindergerechter, als es an der Lesung in der Buchhandlung adhoc gewesen war.Gedacht ist, dass die Lesung eine Mischung zwischen Erzählen und Vorlesen wird. Silas erzählt, Lotty Wohlwend erzählt dazwischen wieder Passagen aus dem Buch vor. Es werden auch Bilder […]

Silas in der Öffentlichkeit

In die falsche Familie hineingeborenDie Rickenbacher Autorin Lotty Wohlwend las aus ihrem Buch «Silas». Es ist die Geschichte von Rudolf Moser.Lotty Wohlwends Buch «Silas» erzählt die wahre Geschichte eines Zigeunerjungen. Hin und her geschoben zwischen Elternhaus und Heimen erlebte er viel Gewalt und Diskriminierung. Ausgrenzung prägt lebenslänglichDie schier unglaubliche Geschichte eines Zigeunerjungen: Eindrücklich geschildert durch die Autorin und den Betroffenen […]

Wiedergutmachungsinitiative

Wiedergutmachung. Für die Opfer. Für die Schweiz. Er war bei Kurt Aeschbacher schon im Schweizer Fernsehen zu Gast, Bundesrätin Somaruga ist beeindruckt über seine Geschichte. Als Bundesrätin Widmer-Schlumpf sich im Namen des Bundesrates vor den «Administrativ versorgten» entschuldigte, war er einer der wenigen geladenen Gäste – Silas, alias Rudolf Moser, heute in Wil lebend, ist Zigeuner und war jahrelang ein […]

Leseprobe 3

Kapitel 9 Die Fahrt nach Rosenberg Wir sitzen im Auto. Die Fahrt ist lang, wir sind eher schweigsam. Die Herren Weber und Hoffmann, wechseln manchmal ein paar Worte. Matter, mein Vormund, sitzt neben mir auf dem Rücksitz. Auch er ist still, doch manchmal spüre ich seinen Blick. Mörder, denke ich. Alle miteinander. Ich schaue krampfhaft aus dem Fenster. Häuser und […]

Leseprobe 1

Kapitel 1 Juschka verschwindet Ein Schuss kracht. Kurz und trocken. Das Echo rollt durch den Wald. Dann ist es still. Ich wundere mich. Ein Schuss um diese Zeit? Um halb acht Uhr am Morgen? Die Sonne blinzelt durch die Baumwipfel und lässt die hellgrünen Frühlingsblätter frisch aufleuchten. Noch ist es kühl im Schatten der Bäume.Nur Minuten zuvor habe ich meinen […]

Leseprobe 2

Kapitel 2 Früheste Kindheitserinnerungen Genau aus jener Zeit stammen meine frühesten Kindheitserinnerungen. Meine Eltern wohnten damals an der Georgstrasse. Ich war fünf Jahre alt und lebte seit kurzem zum ersten Mal daheim bei meinen Eltern.Bisher war ich nur in Heimen untergebracht und hatte es da gut.Ein völlig neuer Lebensabschnitt begann. Fünf der damals rund zehn Geschwister – es sollten noch […]